SEO oder doch nur Bahnhof?

Bei der Search Engine Optimization, oder kurz SEO, geht es um die Optimierung einer Website für Suchmaschinen wie Google, Bing oder Yahoo. Dadurch kann eine Website besser gefunden werden und wird bei den unbezahlten Suchergebnissen weiter oben angezeigt. Neben E-Mail-Marketing, Search Engine Advertising (SEA), Social Media Marketing (SMM) und vielen weiteren Bereichen, gehört Search Engine Optimization (SEO) zum Online-Marketing. Bei der zunehmenden Flut an Websites und Informationen die man im Internet abrufen kann, ist SEO nicht zu unterschätzen.
Doch wie funktioniert SEO eigentlich?
Um das zu verstehen, muss man verstehen, was Google und Co erreichen wollen. Da Google den Weltweit größten Anteil mit knapp 90% hat, werde ich mich im Folgenden nur mit Google auseinandersetzen.
Als Informationsplattform ist Google bestrebt ihren Nutzern eine möglichst hervorragende Nutzererfahrung zu bieten. Um das zu erreichen, untersucht Google die Websites mit Hilfe eines speziellen Algorithmus und schätzt ab, wie die Nutzererfahrung sein wird. Gleichzeitig misst Google, wie sich der Nutzer nach Verlassen der Suchmaske auf der jeweiligen Website verhält. Bleibt der Nutzer dort lange, klickt er sich tiefer in die Website rein oder hat er nicht die passende Information gefunden und kehrt zurück zur Suchmaske. Letzteres würde eher einer schlechten Nutzererfahrung entsprechen. Mittlerweile spielen auch mobile Endgeräte eine große Rolle und somit bestraft Google Websites, die nicht mobil optimiert sind (Responsive Design), weil die Nutzererfahrung auf Tablet oder Handy nicht Googles Ansprüchen genügt.
Wenn man verstanden hat wie Google funktioniert, dann kann man umgekehrt eine Website so optimieren, dass die Nutzererfahrung besser wird und Google das mit einer besseren Platzierung würdigt.
Und unter uns, wie oft ist man auf einer Website und fühlt sich nicht wohl, oder weiß nicht wo die Informationen zu finden sind. Also diese Fehler, die Google bestraft, bei der eigenen Website lieber nicht machen.
Zurück zur eigentlichen Frage, wie Search Engine Optimization funktioniert.

SEO lässt sich grob in zwei Teile aufgliedern:

1. OnPage: Dieser Teil bezieht sich auf SEO Maßnahmen, die an der Website selbst vorgenommen werden können. So bietet es sich schon bei der Erstellung der Website an, auf die Formatierung zu achten, Überschriften richtig zu setzten (H1 sparsam nutzen) und sich Gedanken zur Linkstruktur zu machen. Klare URL´s helfen nicht nur der Suchmaschine, sondern auch dem Besucher der Website. Man sollte sich auch frühzeitig überlegen, zu welchen Suchwörtern, sogenannten Keywords, man gefunden werden möchte und seinen Content darauf ausrichten. Damit sich Google auf der Website zurechtfindet, sollte eine Sitemap angelegt werden. Bei der Gestaltung sollte darauf geachtet werden, dass die Website auf allen gängigen Endgeräten optimal angezeigt wird. Hier heißt das Zauberwort „Responsive-Design“.

2. OffPage: Dieser Teil spielt sich außerhalb der zu optimierenden Website ab. Hierbei dreht sich im Prinzip alles um sogenannte Backlinks, also Links die von einer anderen Website auf die eigene führen. Dabei spielt sowohl die Qualität, wir erinnern uns an die Nutzererfahrung, als auch die Quantität der Backlinks eine Rolle. Es bietet sich an, Linkpartnerschaften mit anderen Firmen, Kunden oder Branchenportalen einzugehen. Auch sogenannte Social Signals, z.B. Likes, Shares, Kommentare bei Facebook oder Retweets bei Twitter, gehören zu OffPage Maßnahmen und geben eine Rückmeldung über die Qualität des Contents auf der Website.
Ein speziellerer Teil des SEO ist das Local SEO, welches sich für lokale Unternehmen eignet. Hierbei werden bei Google Maps, Bing Maps oder auch Online-Branchenbüchern wie dasörtliche.de Geschäftsdaten und Öffnungszeiten hinterlegt. Dies hilft beispielsweise dem Nutzer schnell die Öffnungszeit des Arztes zu finden oder zu erfahren wo der nächste Frisör ist. Google kann diese Informationen mit der jeweiligen Website verknüpfen, was zu einer ganzheitlich besseren Nutzererfahrung führt.
Search Engine Optimization (SEO) ist somit ein wichtiger Baustein des Online-Marketings, ohne den eine Website nicht im Wettbewerb bestehen kann.

Start typing and press Enter to search

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur notwendige Cookie zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz. Impressum

Zurück